Allgemeine Geschäftsbedingungen


Stand: 21. Juni 2017

Allgemeines

Stefanie Müller, Am Otenberg25, 53757 Sankt Augustin (im Folgenden: Dienstanbieterin), betreibt die Online-Plattform zahlendeslebens.de und bietet die darauf angebotenen Beratungsmodule an. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widerspricht die Verkäuferin hiermit ausdrücklich. Jede Nebenabrede bedarf zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung der Dienstanbieterin. Die Dienstanbieterin ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder auch zu erweitern.

§1 Vertragsabschluss

Ihr Kauf hat Vertragscharakter. Mit dem Kauf der Beratungsmodule gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit der Dienstanbieterin ein. Sie sollten Kontakt zur Dienstanbieterin aufnehmen, um eventuelle Fragen vor dem Kauf zu klären.
Der Vertrag unter Einschluss dieser AGB zwischen dem Besteller und der Dienstanbieterin kommt dadurch zustande, dass der Besteller auf den Bestell-Button der Bezahl-Webseite Paypal.de auf der Seite "Angebotsübersicht" klickt. 
Der Vertrag mit der Dienstanbieterin kommt zustande, wenn die Dienstanbieterin das Angebot des Bestellers annimmt und diesem den Erhalt der Bestellung und die Vollständigkeit der erforderlichen Angaben per E-Mail bestätigt.
Der Besteller verzichtet auf die Erklärung der Annahme im Sinne des § 151 S.1 BGB. Kann die Dienstanbieterin das Angebot des Bestellers nicht annehmen, teilt sie dies dem Besteller in einer E-Mail mit.
Die Dienstanbieterin behält sich die Annahme des Angebotes insbesondere für den Fall vor, dass sich aus den Angaben des Bestellers oder aus einem nicht vertragsgetreuem Verhalten des Bestellers bei der Abwicklung eines anderen Kaufvertrages der Verdacht ergibt, dass der Besteller seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß erfüllen wird.

§2 Zahlung, Auslieferung und Lieferzeiten

Jede Analyse wird individuell auf Grund der vom Besteller getätigten Angeben ausgearbeitet, dadurch kann es zu Bearbeitungszeiten von bis zu 14 Tagen bei Genogrammen auch bis zu 3 Wochen kommen, ab vorliegen der vollständigen Angaben und dem Zahlungseingang. Der Besteller erklärt sich damit einverstanden, dass die Dienstanbieterin nach Fertigstellung des Numero- bzw. Genogramms Kontakt mit ihm aufnimmt um zeitnah einen Termin für ein persönliches Analysegespräch (nur im Umkreis von Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis) oder ein ausführliches Analyse-Telefonat, zu vereinbaren.
Sämtliche optional bestellten schriftlichen Analyseergebnisse werden (sofern nicht anders angegeben) erst nach dem Beratungsgespräch entweder als PDF-Datei (PDF-Reader-Software erforderlich) per E-Mail oder als Ausdruck per Post an die vom Besteller angegebene Lieferadresse verschickt.
Die anfallenden Versandkosten werden von der Dienstanbieterin noch vor Abschluss der Bestellung auf der Bestellseite angezeigt.
Die Dienstanbieterin ist zu Teillieferungen berechtigt. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden dem Besteller nicht in Rechnung gestellt.
Die angegebenen Verkaufspreise sind Bruttopreise (Endpreise). Bei Bestellungen aus dem Ausland und Lieferung dorthin gelten unsere Preise exklusive Umsatzsteuer. Ausnahme sind Lieferungen innerhalb der EU, sofern der Besteller bei Bestellung keine USt-ID-Nr. angibt.

Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.

§3 Beschränkung der Leistungspflicht

Die Dienstanbieterin erbringt ausschließlich Dienstleistungen, ein Erfolg ist nicht geschuldet. Die Aussagen in den Numero- und Genogrammen und in den anderen Produkten sind nicht als Grundlage für wirtschaftlich erhebliche Entscheidungen gedacht. Die Dienstanbieterin übernimmt für die Richtigkeit und/oder Qualität der Auskünfte keinerlei Gewähr. Alle Auskünfte oder sonstige dem Leistungsangebot zu entnehmenden Informationen sind nicht dazu geeignet oder bestimmt, professionellen Rat von Angehörigen der entsprechenden – medizinischen, psychologischen, psychiatrischen, rechtlichen, steuerlichen, finanziellen, wirtschaftlichen oder anderen – Berufsgruppen zu ersetzen.

Die Befolgung von Ratschlägen oder die sonstige Verwertung jeglicher von der Dienstanbieterin stammenden Information liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich des Bestellers. Eine vertragliche oder außervertragliche Schadensersatzpflicht seitens der Dienstanbieterin besteht nur, sofern der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist. Die Dienstanbieterin übernimmt keine Haftung für erteilte Informationen oder für sonstige auf Leistungen von ihr zurückzuführende Schäden. Eine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen.

Sollte der Besteller irrtümlich falsche Daten für die Berechung der Numerogramme angegeben haben, kann er das der Dienstanbieterin anzeigen, es obliegt der Dienstanbieterin zu entscheiden, eventuell entstandene Mehrkosten für eine korrigierte Fassung des Numerogramms in Rechnung zu stellen und ob ein erneutes Analysegespräch erforderlich ist.

§4 Widerrufsrecht

Numero- und Genogramme werden nach den persönlichen Spezifikationen (Namen und Geburtsdaten) des Bestellers extra individuell für ihn angefertigt. Daher ist kein Widerruf möglich. Es gilt der “Ausschluss des Widerrufsrechts” (vgl. § 312d Abs. IV Nr. 1 Alt. 3 BGB):

“Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.”

§5 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Dienstanbieterin.

§6 Haftungsausschluss

1. Die Dienstanbieterin haftet nicht für die ununterbrochene Erreichbarkeit der Website.
2. Die Angebote der Dienstanbieterin auf der Website sind freibleibend. Damit ist die Dienstanbieterin im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch dann zustande, sofern die Dienstanbieterin die Bestellung des Kunden in Textform bestätigt hat.
3. Die Dienstanbieterin übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Rechtsgültigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Dienstanbieterin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Dienstanbieterin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
4. Jegliche Schadensersatzansprüche des Bestellers resultierend aus der angebotenen Leistung gegenüber der Dienstanbieterin, obgleich aus welchem Rechtsgrund, sind generell auf die Höhe des Rechnungsbetrages beschränkt.

§7 Schlussbestimmungen

Falls Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder sich Lücken oder eine Undurchführbarkeit herausstellen, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Es gilt anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung eine dieser wirtschaftlich möglichst nahekommende Bestimmung als vereinbart, im Falle einer Lücke gilt eine Regelung, die dem beabsichtigten Vertragszweck am nächsten kommt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Verträge, die unter Einschluss dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen wurden, ist Siegburg. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Ich liefere ausschließlich zu meinen Beratungs- und Lieferbedingungen (AGB’s).



Datenschutzerklärung